Einzelsitzungen

Zur individuellen Unterstützung bieten wir folgende Einzelsitzungen an:

 

Agnes Hardorp: Die Singstimme als Kraftquell erleben

Singen ist eine Art "hörbare Meditation", leichter als Meditieren, weil man sich dabei hören kann und eine ähnlich gute Vorbereitung für die Meditation wie die Alexandertechnik. Jeder Mensch kann sich die Schatzkammer der eigenen Stimme erschliessen und ungeahnte Qualitäten der Stimme ans Licht bringen durch leichte, eingängige Übungen auf einzelnen Tönen. Dem Lebensleib wird die Möglichkeit gegeben, von allen Seiten einzuströmen und "Seelenstärke" wird eine hörbare Erfahrung. Dieses gibt einen direkten Anschluss an eine pure schöpferische Freude.

 

Agnes Hardorp: Alexandertechnik

Es geht darum, den Nacken zu befreien und ein Kräftewirken durch den hinteren Rückenraum ins Erleben zu bekommen. Dies geschieht ausschließlich durch das eigene Denken, das direkt auf den Ätherleib wirkt ohne Umweg über die Bewegung. In dieser Hinsicht unterscheidet sich die Alexandertechnik von fast allen anderen Körpertechniken, die alle mit der Bewegung arbeiten. Deshalb ist die Alexandertechnik besonders hilfreich als Vorbereitung für die Meditation. In der Meditation geht es ja darum, den Körper vollkommen in Ruhe zu lassen, so daß er wie ein Gefäß "in sich selbst gestützt" sitzt und dem Bewußtsein eine Unterstützung und keine Ablenkung bietet. Die Alexandertechnik wird am besten in Einzelstunden oder zu zweit vermittelt.

 

Thomas Mayer: Meditative Bearbeitung von biographischen Fragen und Problemen

Wir sehen uns meditativ - das heißt innerlich erlebend - das jeweilige Problem an, um zu verstehen, um was es geistig dabei geht und lösen dies dann mit spirituellen Mitteln auf, soweit es möglich ist. Wir nehmen gemeinsam wahr und tauschen uns laufend aus. Mir ist dabei wichtig, daß der Partner möglichst viel selbst bewußt miterlebt und möglichst viel selbst bewußt auflöst. Ich unterstütze und fokussiere den Prozess und helfe, das aufzulösen, was der Partner alleine nicht kann. Konkret geht es meistens um die Erlösung von Verstorbenen, Auflösung karmischer Elementale oder von Elementalen aus dieser Inkarnation, die Entflechtung seelischer Verstrickungen, die Stärkung des Ichs im Seelenhaus und Verstärkung der Anbindung an den eigenen Engel und an Christus. Wir arbeiten solange, bis das, was in der Sitzung greifbar wurde, sich rund und abgeschlossen anfühlt. Oft geht es auch um stabilisierende Übungen für zu Hause.

Weiter:
- Paneurythmie