Spirituelle Notwehr in der Coronakrise - 28 Meditationen

Von Thomas Mayer: Die Corona-Krise ist eine große spirituelle Herausforderung. In diesem Heft stelle ich 28 Meditationen und Seelenübungen vor, die unsere Souveränität, Würde und geistige Anbindung stärken und beitragen mögen, das kollektive Feld zu entspannen. Es sind Meditationen um den Gefühlsraum zu klären, den Denkraum zu erhellen, die eigene soziale Positionierung zu klären, die Gesundheit zu stärken, den Tod zu integrieren und kollektive dunkle Impulse zu heilen. Im abschließenden Kapitel versuche ich eine geisteswissenschaftliche Einordnung der Corona-Krise in einem größeren Kontext. Das Heft hat 65 Seiten und viele Fotos zum Motto: Machen wir aus „dark Winter“ einen weißen Winter. Zum Downladen bitte hier klicken oder auf die Abbildung.

Dieses Heft kann gegen 8,-/Stck. auch auf Rechnung bestellt werden bei: thomas.mayerno spam@geistesforschung.org

 

Texte von Rudolf Steiner

Rudolf Steiner zur Ansteckung bei viralen Erkrankungen
«Der Regen kommt, wenn die Frösche quaken» …  «und es ist ein moderner Aberglaube, daß die Bazillen und Bakterien in den Menschen einziehen und ausziehen und die Krankheiten bewirken.» (Rudolf Steiner)

Rudolf Steiner zu Impfungen, die den Menschen von der geistigen Welt abschneiden können
«Man wird (...) einen Impfstoff finden, durch den der Organismus so bearbeitet wird in möglichst früher Jugend, möglichst gleich bei der Geburt, daß dieser menschliche Leib nicht zu dem Gedanken kommt: Es gibt eine Seele und einen Geist.» (Rudolf Steiner)

Rudolf Steiner zu Furcht und Heilkraft
«In unserer Zeit gibt es bekanntlich eine Furcht, die sich ganz sinngemäß vergleichen lässt mit der mittelalterlichen Furcht vor Gespenstern. Das ist die heutige Furcht vor den Bazillen.» (Rudolf Steiner)

Rudolf-Steiner zu Bakterien, Infektionskrankheiten, Impfungen, Epidemien und ihren wirklichen geistigen Hintergrund - alle gefundenen Aussagen Rudolf Steiners zu diesen Themen auf 190 Seiten, eine Stichwortsuche in der Gesamtausgabe.

Kommentar zu Rudolf Steiners Vortrag "Hygiene als Soziale Frage" - von Stefanie Berndt: "Man glaubt wirklich, dieser Vortrag sei jetzt gehalten worden, heute und hier, für uns im Corona-Zeitalter! Atemlos las ich, wie Steiner spricht von ..."

Buch: Rudolf Steiner zu Epidemien - Textsammlung von Tatjana Gut, 71 Seiten, Rudolf Steiner Verlag.
«Wenn man nichts anderes vorbringen kann vor sich selber als Furcht vor den Krankheiten, die sich rundherum abspielen in einem epidemischen Krankheitsherd und mit dem Gedanken der Furcht hinein schläft in die Nacht, so erzeugen sich in der Seele die unbewussten Nachbilder, Imaginationen, die durchsetzt sind von Furcht. Und das ist ein gutes Mittel, um Bazillen zu hegen und zu pflegen.» (Rudolf Steiner)

(hoch zum Inhaltsverzeichnis)

Blogs, Zeitschriften, Bücher

- Corona Blog der Akanthos-Akademie: Andreas Neider und Christoph Hueck schreiben zu gesellschaftlichen und medizinischen Fragen
- Corona-Podcast der Akanthos-Akademie: Die Videos der Vorträge mehrerer Tagungen der Akanthos-Akademie zur Corona-Krise
- Bücher: "Corona und die Überwindung der Getrenntheit" sowie "Corona - eine Krise und ihre Bewältigung"

- Blog von Heinz Grill:In einer Reihe von Aufsätzen werden die spirituelle Herausforderungen der Corona-Krise beschrieben.

- Aufruf für ein freies Geistesleben an Waldorfschulen: "Bereitet ihnen das aktuelle Gesprächsklima zu den Corona-Maßnahmen und die Spaltung der Gesellschaft Sorgen?"

- Anthroblog - Anthroposophie im 21. Jahrhundert: Lorenzo Ravagli veröffentlicht viele kritische Artikel zur Corona-Krise

- Zeitschrift Der Europäer: Viele Aufsätze zur Corona-Krise und den geistigen Hintergründen

- Menschengerechte Wirtschaft: Blog von Prof. Christian Kreiß: Wirtschaftliche und soziale Hintergründe der Corona-Krise

- Fassadenkratzer: Blog von Herbert Ludwig: "Blicke hinter die Oberfläche des Zeitgeschehens", oft auch hinter die Corona-Krise.

- Geisteswissenschaft TV: Axel Burkart beschäftigt sich in seinem Video-Kanal immer wieder mit der spirituellen Seite der Corona-Krise.

- Auf-Merker – Magazin für wache Menschen: "Wir wollen einen Beitrag leisten zur Freiheit im Geistesleben in diesen herausfordernden Zeiten."

- Ignis-Verlag, Blog von Irene Diet:  Kampf um die Krone

- Buch: Aktaions Unglück - Die Corona-Krise aus geisteswissenschaftlicher Sicht - von Thomas Brunner

- Kolumnen des Philosophicum im Ackermannshof, Basel: Philosophische Verdauung der Coronakrise

- Medizinische Sektion am Goetheanum:  Aufsätze zu medizinischen Fragen

- Zeitschrift Das Goetheanum: Aufsätze zum Thema Corona

- Zeitschrift Info3: Aufsätze zum Thema Corona

(hoch zum Inhaltsverzeichnis)

Weitere Meditationen

- Zum geistigen Durchschauen der Corona-Krise - Dirk Kruse, 18.3.2020: Einige Anregungen zur wachen Blickschärfung und Meditation zum Corona-Phänomen.

- Geistige Aspekte der Corona-Pandemie und Meditationsvorschläge mit den Gesten vom Isenheimer Altar- Wolfgang Scheider, 10.4.2020: Das Wirken der Engel Michael und Oriphiel in dieser Krise, der Materialismus verdrängt Christus, Marienkräfte der Landschaft

- 33 Eurythmische Übungen gegen Angst - Mut und Hoffnung für jeden Tag - Sivan Karnieli

- Meditation in fünf Schritten zum Coronavirus - Astrid Engelbrecht, 11.4.2020: Die trennende Schicht zur geistigen Welt und die Mission der Krankheit

- Frei - Katharina Offenborn, 14.4.2020: "Wenn mich die ganze Welt dazu einlädt zu kämpfen, Angst zu haben, in Unsicherheit und Verzweiflung zu verfallen, besinne ich mich lieber auf meine Fähigkeit, mich mit aller Energie, die mir zur Verfügung steht, für etwas einzusetzen das mir am Herzen liegt."

- Hintergründe und meditative Heilung Meditation zum Coronavirus - Thomas Mayer, 6.3.2020: Ein Text aus der Frühphase der Corona-Krise mit prägnanten Aussagen von Rudolf Steiner und ersten eigenen Forschungsergebnissen.

Coronakrise und Weltenzukunft- Gunhild von Kries, 25.3.2020, Quelle: Zeitschrift Gegenwart Nr. 2/20

(hoch zum Inhaltsverzeichnis)

Aufsätze

- Einladung zur „weißen Heilarbeit“ in Anbetracht der Bewusstseinskrise 2020 und folgende. von Rita Katharina und Uli Bendner, www.kunsttherapie-muenchen.net. „Weiße Heilarbeit“ ist ein Arbeitsbegriff. Er wurde gewählt, nachdem innerhalb der geisteswissenschaftlichen Zusammenhänge, die Rudolf Steiner u.a. aufzeigten, wir mit schwarzmagischen Kräften rechnen müssen, die den ahrimanischen Angriff der Gegenwart mindestens begleiten. „Diejenigen, die sich in richtiger Weise die geistigen Kräfte aneignen, werden in Zukunft weiße Magie treiben.“ So Rudolf Steiner. Versuchen wir es ...

- Bericht vom Kolloquium in Berlin Okt. 2020: Die Heilkraft des Geistes - zur Überwindung des Angstvirus.

- Corona-Syndrom - Warum die Angst gefährlicher ist als das Virus - Dr. Thomas Hardtmuth, Ostern 2020: Eine ganzheitliche Analyse der Corona-Krise des Heidenheimer Oberarztes und Fachbuchautors

- Der Materialismus als seelisches Furchtphänomen- Dr. Friedwart Husemanan, Mai 2020."Und nun gewissermaßen das Ei des Kolumbus in dieser Sache. Es ist so einfach, dass ich mich kaum traue, es zu schreiben, aber es stimmt trotzdem: die materialistische Denkweise kann das Geistige nicht beurteilen und deswegen hat sie Angst vor dem Geistigen."

- Das Virus - Versuch einer anthroposophischen Einordnung- Oliver Heinl, August 2020. "Möchte man sich eine ernsthafte Beurteilungsmöglichkeit der Corona-Krise verschaffen, die auf den Grundlagen der Wirklichkeit ruht, ist man aufgerufen, ‹von vorne› zu beginnen. Das bedeutet, dass wir einleitend drei Begriffe auseinanderzusetzen haben: den des Virus, den des Lebens und den des Stoffwechselgeschehens."

- Nachdenken über Viren - Friedrich Affeldt, 5.2.2021. Erkenntnistheoretische Besinnung - Ansteckung - Kultus und Ansteckung - Covid 19 - etc.

- Eine medikalisierte Gesellschaft? - Peter Selg, Mai 2020. "Ivan Illich hatte vor der „Medikalisierung der Gesellschaft“ und der „Enteignung der Gesundheit“ gewarnt, vor einer Fortführung dessen, was Alfons Labisch für das späte 18. Jahrhundert als „totalitäre Utopie öffentlicher Gesundheit“ und einer „wissenschaftlich begründeten Lebensführung“ beschrieben hat. Illich würde sich heute, wie ich glaube, angesichts vieler Corona-Maßnahmen in seinen Warnungen und Voraussagen sehr bestätigt sehen."

- Den Zusammenhang der Coronakrise mit Sternenkonstellationen wird von Rozanna Sonntag beschrieben. Hier ihr Osterbrief 2020, ihr Weihnachtsbrief 2020 und ihrOsterbrief 2021

- Auf der Suche nach dem Anti-Virus: Covid-19 als Quantenphänomen- von Martin Winiecki, April 2020. Seelische Untergründe der Corona-Angst werden beschrieben und die Möglichkeiten eines kollektiven Erwachens aufgezeigt. "Der „mentale“ Coronavirus verbreitete sich früher, schneller und deutlich effizienter als sein biologisches Pendant. Als Covid-19 anfing, Schlagzeilen zu machen und die Nachrichten zu dominieren, hatten Menschen plötzlich eine „objektive“ Rechtfertigung für die Angst und Verzweiflung, die sich unterbewusst schon lange in ihnen aufgestaut hatte."

- Corona - Symptom einer menschheitlichen Atemstörung? - Matthias Lilienmond

- Corona und die Spaltung der Gesellschaft - Video von Roland Schulze-Schilddorf

(hoch zum Inhaltsverzeichnis)

Transhumanismus, die Religion des Materialismus

- An der Schwelle zum Transhumanismus - Wolf Dieter Storl, 1. Sept. 2020: Die Corona-Maßnahmen sind Schritte auf dem Weg zum Transhumanismus. "Was ist Transhumanismus? Es ist eine Weltanschauung, die den Menschen, mittels Bio- und Medizintechnik perfektionieren will. Der heutige Mensch, dessen Mentalität sich kaum vom primitiven Jäger- und Sammler unterscheidet, sei ein Auslaufprodukt. Die Zukunft gehört dem Cyborg, dem genetisch optimierten Hybriden, dem auf bessere Qualitäten gezüchteten Klon."

- Corona-Virus: Menschheit am Scheideweg, Wie im Schatten der Krise die Welt neu geordnet wird- Johannes Mossmann, 1.5.2020. "Das Silicon Valley arbeitet an zwei großen Menschheitszielen: 1. die Erübrigung zwischenmenschlicher Begegnung mittels entsprechender Technik („Digitalisierung“) und 2. die Verlängerung der Lebenserwartung der nunmehr isolierten Körper durch ihre technische Optimierung. Seit der Corona-Krise kann jeder Mensch am eigenen Leib erfahren, wie diese zwei Arbeitsfelder des Silicon Valley ineinandergreifen."

- Video: Gespräch mit Eugen Drewermann - Transhumanismus als neue Religion? - "Immanuel Kant hat einmal auf die Frage, was ethisches Handeln sei, die simple Antwort gegeben: “Es bestehe darin, einen Menschen stets zu betrachten als Zweck an sich selber und nie als Mittel zum Zweck.” Was zu Lebzeiten Kants, dem Höhepunkt der Aufklärung, unanfechtbar schien, wird heute offen und zynisch in Frage gestellt. Es mehren sich die Trends und Entwicklungen, die die Würde des Menschen angreifen und bestrebt sind, ihn erneut zum Mittel fremder Zwecke zu machen. Das Wort “Transhumanismus”, geboren im Silicon Valley, wo ein Teil der Gegenkultur der 70er Jahre auf die Forschungen des amerikanischen Militärapparats stieß und sich mit ihm verband, entwickelte sich ein neues Menschenbild. Diesem zufolge ist der Mensch in erster Linie ein Mängelwesen, das durch technischen Fortschritt sukzessiv aufgelöst und überwunden werden muss. Damit steht die Würde des Menschen und das Versprechen der Aufklärung gut 200 Jahre nach Kant erneut zur Disposition." Narrative #40 von Ovalmedia, 1.4.2021

(hoch zum Inhaltsverzeichnis)

Voranschreitende Inkarnation ahrimanischer Wesen

Rudolf Steiners beschrieb vor 100 Jahren sehr deutlich die fortschreitende Ahrimanisierung (Materialismus, Seelenlosigkeit, etc.) unserer Kultur und macht damit die gegenwärtigen Ereignisse verständlicher. Hier vertiefende Dokumente:

- Apokalyptische Motive und die Coronakrise - Die Wiederkunft Christi und die Vorbereitung der Inkarnation Ahrimans
Anregungen, Überlegungen und Zusammenstellung einiger Aufsätze und Vorträge, 173 Seiten, von Friedrich Affeldt
Kapitelüberschriften: Apokalyptische Motive und Corona - Über Lüge und Urteilskraft - Der Glaube an das Teilchen und seine Überwindung durch trinitarisches Denken - Weltüberwindung und Angstüberwindung - Ahrimans Inkarnation - Vorbereitungen für Ahrimans Verkörperungen - Alles was mit Corona zusammenhängt geht in Ahrimans Richtung - Wie also kann Ahriman richtig begegnet werden? - Rudolf Steiner über die Wiederkunft - etc.

- Zusammenfassung auf Anthrowiki zur Inkarnation Ahrimans
- Der Inkarnation Ahrimans entgegen (1) - Vortrag von Rudolf Steiner am 27. Oktober 1919 in Zürich
- Der Inkarnation Ahrimans entgegen (2) - Vortrag von Rudolf Steiner am 1. November 1919 in Dornach
- Der Inkarnation Ahrimans entgegen (3) - Vortrag von Rudolf Steiner am 4. November 1919 in Bern
- Der Inkarnation Ahrimans entgegen (4) - Vortrag von Rudolf Steiner am 15. November 1919 in Dornach

(hoch zum Inhaltsverzeichnis)

Ist die Coronakrise eine globale Angststörung?

Der öffentliche Umgang mit dem Coronavirus ähnelt überraschend stark der Struktur einer Angststörung, wie diese in der Psychologie beschrieben wird. (Anfängliches Schockerlebnis, immer ausgefeiltere Schutzmaßnahmen, womit die Angst aber verstärkt wird, Zoomblick auf das Problem, Ausblendung verharmlosender Fakten, etc.) Dieser Blickwinkel kann helfen, den Corona-Shutdown und die anhaltenden staatlichen Maßnahmen besser zu verstehen. Daraus ergibt sich auch ein Blick in die Zukunft. Thomas Mayer spricht mit dem Psychologen Klaus Herbig.

Dr. Jens Edrich - ein anthroposophischer Arzt spricht über Corona und die Impfung

Dr. Jens Edrich ist Facharzt für Allgemeinmedizin und Anthroposophischer Arzt. In diesem Interview berichtet er aus seiner Praxis über seine Erfahrung mit der Corona-Erkrankung wie auch über die Impfung. Wie können Impfschäden vermieden werden, wenn aus gesellschaftlichen Zwängen eine Impfung vorgenommen werden muss? Bei der Corona-Erkrankung werden Ursache und Wirkung vertauscht. Hieraus ergeben sich unzählige Verwicklungen und Ängste. Das Aufrichten der Selbstbestimmung fördert nicht nur den Schutz vor Ansteckung, sondern auch vor der Impfung. Der französische Freiheits- und Widerstandskämpfer Jacques Lusseyran gibt mit seinem Erfahrungsbericht zur Masernerkrankung auch wichtige Hinweise zum Umgang mit der Corona-Krankheit.

Corona natürlich behandeln - mit Dr. Johannes Wilkens, Dr. Frank Meyer, Michael Straub, Olaf Rippe

Die Referenten wollen ein ganzheitliches Verständnis von Covid-19 vermitteln, grundlegende Arzneimittel ausführlich darstellen und von ihren reichhaltigen individuellen Erfahrungen berichten. Sie sind überzeugt, dass uns Corona mehr abverlangt, als die konventionelle Medizin zu bieten hat und dass Covid-19 nach einem integrativen Ansatz verlangt. Unter dem Video ist eine ausführlichere Beschreibung.

Heilung von Covid19 mit ganzheitlicher Medizin

- Buch: Corona natürlich behandeln: Covid-19 ganzheitlich verstehen, vorbeugen, heilen. Lösungsansätze aus der anthroposophischen und homöopathischen Medizin. von Dr. med. Frank Meyer, Dr. med. Johannes Wilkens

- Sehr gute Erfolge anthroposophischer Heilmittel gegen Corona und ihre Hintergründe - Herbert Ludwig

- Verblüffende Corona-Heilungen durch homöopathische und anthroposophische Arzneimittel- Herbert Ludwig

- Homöo-Prophylaxe bei Covid19 - Dr. med. Christian Büttner

- Corona-Viren: Was jede(r) zur Vorbeugung tun kann, Frank Meyer im Info3

- Das Corona-Virus und Gesundheitskräfte: Video von Michaela Glöckler

- Corona-Virus: Empfehlungen und Hinweise zum Verhalten, Georg Soldner

- 25.3.2020 Coronavirus und Fiebersenkung, Rundbrief 19 "Was in unserer Gesellschaft noch vorgeht!"

(hoch zum Inhaltsverzeichnis)

Unabhängige und evidenzbasierte Informationsquellen:

- Buch: Plädoyer für eine evidenz-basierte Pandemiepolitik - von Konstantin Beck und Werner Widmer: "Das Corona-Buch zweier langjähriger Gesundheitsexperten durchforstet amtliche Datenbanken, trennt Panikmache von echter Bedrohung und zeigt schliesslich neben Zielkonflikten auch verborgene Lichtblicke auf."

- Die Great Barrington Erklärung: Weltweites Plädoyer von Wissenschaftlern und Ärzten gegen pauschale Lockdowns und stattdessen fokussierter Schutz der Risikogruppen.

- Collateral Global: Sammlung von Studien zu den Kollateralschäden der Lockdowns

- Zusammenstellung von über 30 internationalen Studien   die zeigen, dass Lockdowns die Infektion nicht kontrollieren, aber immense Schäden erzeugen. Zu diesem Ergebnis kommt auch die Standford Studie vom Januar 2021 in einer weltweiten Auswertung.

- Blog von Peter F. Mayer: Der Wiener Wissenschaftsjournalist fasst täglich Studien zu allen Aspekten der Corona-Krise zusammen.

- Blog von Prof. Harald Walach: Der Psychologie und Spezialist für Forschungsmethodik analysiert regelmässig den Infektionsverlauf und ordnet diesen ein.

- Berichte zur Coronalage von Dr. Gunter Frank: Die regelmässige Berichte des Allgemeinarztes behandeln alle Aspekte der Corona-Krise.

- Coronoia - der Blog, laufende medizinische und politische Updates auf impf-info.de- Blog von Dr. Steffen Rabe

- Blog von Kinderarzt Dr. Martin Hirte: "Dieser Blog hat im März 2020 klein angefangen und ist im Laufe der Pandemie zu beträchtlicher Länge angewachsen. Betrachten Sie ihn als Zeitdokument, oder mit seinen zahlreichen Referenzen als eine Art Steinbruch für weitere Informationen."

- Blog von Norbert Häring: Der Wirtschaftsjournalist schreibt zu Geld, Wirtschaft und Politik

- Weltexperiment: Blog von Ulf Martin: "Seit März habe ich eine Sammlung von mehr als tausend Referenzen zu den verschiedensten Aspekten der Coronakrise 2020."

- Multipolar Magazin: Multipolar steht für multiperspektivischen Journalismus, wöchentlich wird ein fundierter Aufsatz veröffentlicht und es gibt eine laufende Presseschau mit starkem Fokus auf die Corona-Krise.

- Corona Transition macht auf öffentlich zugängliche, aber von Entscheidungsträgern kaum beachteteoder ignorierte Informationen zur Corona-Krise aufmerksam.

- 2020News ist ein evidenzbasierter Nachrichtenkanal, der eng mit www.corona-ausschuss.de und dessen internationalem Netzwerk in Wissenschaft, Medizin und Rechtswesen kooperiert.

- Mediziner und Wissenschaftler für Gesundheit, Freiheit und Demokratie, e.V. ist ein Zusammenschluss von in Medizinberufen tätigen Personen und Wissenschaftlern, die sich in Forschung und Lehre mit den Themen Gesundheit, Freiheit und Demokratie beschäftigen. "Wir haben uns während der Coronakrise in unserer Kritik an den überzogenen Beschränkungen zusammengefunden."

(hoch zum Inhaltsverzeichnis)

Petitionen:

- Petition: Nie wieder sinnlose Lockdowns: Nutzen und Schäden der Lockdowns fallen auseinander. Wie kann ein solcher Fehler in Zukunft vermieden werden?

- Petition: Coronakrise: Ja zu Untersuchungsausschuss oder Enquete-Kommission und Bürgerbeteiligung: Auf 19 Seiten sind Ungereimtheiten und offene Fragen zur staatlichen Coronapolitik gesammelt (Stand Juni 2020). Diese Petition wurde von über 51.000 MitbürgerInnen unterstützt.

- Forderungen von Mehr Demokratie e.V.: Corona: Das Virus und die Demokratie: Die Corona-Krise wirft auch Demokratiefragen auf.

(hoch zum Inhaltsverzeichnis)